hobitreport

Die Promotion ist schon geplant

Tristan und Marius fühlen sich durch die hobit schlauer

Für Tristan und Marius ist eins schon klar: Sie wollen später mal Geld verdienen, Karriere machen und ein großes Auto fahren. Dafür muss man studieren und am besten auch gleich promovieren. Die beiden Schüler der Darmstädter Georg-Büchner-Schule interessieren sich für Chemie, Pharmazie oder Biotechnologie. In der Schule haben sie bereits Chemie-Leistungskurs belegt.

Ihr Rundgang über die hobit-Messe fällt also ganz gezielt aus. „Wir haben uns vorher ein genaues Programm zusammengestellt“, erzählt der 16jährige Tristan. „Sonst verliert man ja auch den Überblick bei so vielen Angeboten“, ergänzt der 17 Jahre alte Marius. Tristan will noch bei den BWLern vorbeischauen und den Rechtswissenschaften. Auch der Studiengang „Animation und Game“ steht für heute noch auf seinem Programm. Vor allem die Vorträge interessieren sie. „Die sind sehr informativ und geben einen guten Ausblick“, findet Marius. Alle drei Messetage wollen sie ausnutzen. Die beiden Freunde fühlen sich durch den Besuch der hobit „schlauer und orientierter als vorher“. 

Und noch eins wissen sie schon jetzt: Die Studiengänge an den Darmstädter Hochschulen gefallen ihnen gut. „Aber eigentlich möchte wir nicht zuhause studieren, sondern in eine andere Stadt, weg von den Eltern, was anderes erleben“, grinsen sie.


drucken
Autor: Astrid Ludwig
Datum: 28.01.2016

Datenschutz / Impressum