hobitreport

Mathematik ist der Favorit

Johanna liebt Naturwissenschaften, Alina interessiert sich für Geschichte

Am Eingang des Darmstadtiums, als sie all die Stände sahen, die vielen Etagen und Menschenmassen, da fühlten sie sich ein wenig verloren. „Doch dann haben wir uns doch relativ schnell zurecht gefunden“, erzählt Johanna. Die 22jährige Schülerin ist mit ihrer Freundin Alina gekommen. Sie ist erst 16, beide besuchen die Martin-Behaim-Schule in Darmstadt und machen demnächst ihr Fachabitur.

Die jungen Frauen sind das erste Mal auf der Messe und begeistert von dem großen Angebot. Gerade kommen sie von einem Gespräch mit einer TU-Mitarbeiterin vom Studiengang Geschichte. Alina ist sehr angetan. „Ich könnte mit einem solchen Abschluss auch an einem Museum arbeiten“, berichtet sie. Johanna tendiert in eine andere Richtung. Sie liebt die Naturwissenschaften, steht auf Physik und Mathematik. Auf der Schule hat sie den Schwerpunkt Wirtschaft und Verwaltung belegt.
 

Die hobit wollen Johanna und Alina nutzen, um mit Studierenden zu sprechen und zu erfahren, welche Fächerkombinationen sie belegen könnten und wo Zulassungsbeschränkungen existieren. Aber außerdem wollen sie noch eine Reihe von Vorträgen besuchen. „Gleich beginnt ein Vortrag über den BND, den Bundesnachrichtendienst. Das finde ich auch spannend. Da muss ich unbedingt hin“, lacht Johanna und ist schon unterwegs.


drucken
Autor: Astrid Ludwig
Datum: 28.01.2016

Datenschutz / Impressum