Nachgefragt

Studieren und gleichzeitig Arbeiten

Duales Studium: Mathias Ihrig beantwortet Fragen

Mathias Ihrig ist Koordinator für das Duale Studienzentrum an der Hochschule Darmstadt. Er beantwortet die Fragen von Schülern, die gleichzeitig studieren und in einem Unternehmen arbeiten wollen.

Herr Ihrig, was genau ist eigentlich ein Duales Studium?
„Ein Duales Studium verbindet ein wissenschaftliches Hochschulstudium mit berufspraktischen Phasen in einem Kooperationsunternehmen. Das heißt, ich absolviere ein Studium und arbeite – in der Regel - in der vorlesungsfreien Zeit dann in einem Unternehmen.“

Ist ein Duales Studium anstrengender als ein „normales“ Studium?
„Es ist eine ganz andere Art zu studieren. Kompakter sicherlich und mit einer ganz anderen zeitlichen Struktur. Der Student ist fest eingebunden. Ob das als anstrengender empfunden wird, ist sicherlich auch subjektiv. Andererseits müssen die meisten Studenten ohnehin in ihrer freien Zeit arbeiten, um das Studium zu finanzieren.“

Was sind die Vor- und Nachteile eines Dualen Studiums?
„Viele sehen zunächst, dass man im dualen Studium eine monatliche Vergütung erhält, ähnlich wie bei einer Ausbildung. Das ist richtig und wichtig, aber der inhaltliche Mehrwert und wesentliche Unterschied zum regulären Studium besteht aus der Verzahnung von Theorie und Praxis. Studierende können das theoretisch Gelernte in den Praxisphasen direkt anwenden und ausprobieren. Sie sammeln Erfahrungen im Projektmanagement, Teamarbeit und bekommen bereits während des Studiums Verantwortung übertragen, die sich wiederum motivierend auf das Studium auswirkt. Die Praxisphasen finden in der Regel in Vollzeitanstellung in den vorlesungsfreien Zeiten statt.“

Wo kann ich ein Duales Studium absolvieren?
„Die Hochschule Darmstadt beispielsweise bietet ein Duales Studium in unterschiedlichen Bereichen an: Informatik, Internationale BWL, in diversen Ingenieurwissenschaften und Chemie. Zu den Kooperationsunternehmen zählen kleine und mittlere Firmen, aber auch global Player wie Telekom, Evonik, Merck, Continental oder die Deutsche Flugsicherung. Die Unternehmen sind teilweise im Internet aufgelistet oder müssen aus eigener Initiative heraus recherchiert werden.“

Wo finde ich Hilfe oder Beratung?
„Das Duale Studienzentrum an der Hochschule Darmstadt bietet unter www.h-da.de/dual ein Portal mit Informationen sowohl für Studieninteressierte als auch für Unternehmen. Dort finden sich alle Studiengänge, Infos über das Bewerbungsprocedere, Kooperationen mit Firmen, teilweise mit direkten Links der Fachbereiche zu den Unternehmen.“

An wen kann ich mich bei der hobit wenden?
„Direkt am Eingang zum großen Saal steht das Duale Studienzentrum zusammen mit der Zentralen Studienberatung und dem International Office der h_da. Dort können alle Fragen zum dualen Studium und auch zu allen anderen Studienangeboten der Hochschule gestellt werden. Außerdem gibt es natürlich die Infostände der einzelnen Fachbereiche, die ein Duales Studium anbieten. Aber auch zahlreiche Unternehmen sind anwesend und bieten die einmalige Möglichkeit, im direkten Gespräch die gegenseitige Erwartungshaltung zwischen Unternehmen und Studieninteressierten zu klären. Diese Chance sollte sich niemand entgehen lassen, der sich für ein Duales Studium interessiert und dann als ersten Schritt ein Partnerunternehmen finden muss.“

Infos und Kontakt: Mathias Ihrig, Duales Studienzentrum der Hochschule Darmstadt, Schöfferstraße3, Darmstadt, Telefon: 06151/ 168507, mathias.ihrig@h-da.de,

www.h-da.de/dual,http://www.facebook.com/dualesstudienzentrum

Das Interview führte Astrid Ludwig


drucken
Autor: Administrator
Datum: 10.12.2013

Impressum