Veranstalter der hobit

Die hobit ist eine Gemeinschaftsveranstaltung der hier aufgeführten Partner. Sie findet mit Unterstützung der staatlichen Schulämter Darmstadt, Bergstraße, Groß-Gerau, Main-Taunus-Kreis und Offenbach statt.

Hier erhalten Sie weitere
Informationen

Zweifalltorweg 12

64293 Darmstadt

Telefon 06151 / 87980

info at eh-darmstadt dot de

www.eh-darmstadt.de

Evangelische Hochschule Darmstadt
Evangelische Hochschule Darmstadt

Evangelische Hochschule Darmstadt

Die Studiengänge der Evangelischen Hochschule Darmstadt qualifizieren für das Sozial- und Gesundheitswesen und den kirchlichen Dienst. Studierende wie Absolventen betonen die Überschaubarkeit und den persönlichen Stil dieser Hochschule, die stets am Dialog zwischen Theologie- und Humanwissenschaften arbeitet. Um hier zu studieren, muss man nicht konfessionsgebunden sein, aber die Bereitschaft zur Auseinandersetzung mit dem Evangelium mitbringen. Die EHD liegt in Darmstadt zwar räumlich, aber nicht intellektuell »hinterm Bahnhof«.

Hauseigenes Bewerbungsverfahren

Wer an der Evangelischen Hochschule Darmstadt studieren will, muss sich bis zum 15. Mai direkt bewerben. Die Besonderheit des hauseigenen Bewerbungsverfahrens liegt in den Kriterien der Auswahl. Es werden nicht nur die Schulnoten berücksichtigt, sondern auch andere Gesichtspunkte wie ehrenamtliche praktische Tätigkeiten, Arbeitstätigkeiten, aber auch Soziale Dienste und Kindererziehung.

Studiengänge

Jedes Jahr werden im Fachbereich »Sozialarbeit/Sozialpädagogik« für den Studiengang Soziale Arbeit 140 Studienplätze sowie in Schwalmstadt bei Kassel weitere 40 vergeben. In dieser Außenstelle kann das Studium mit der Diakonen-/ Diakoninnenausbildung im Diakoniezentrum Hephata verbunden werden. Weitere 40 Studienplätze stehen für den Studiengang Integrative Heilpädagogik bereit. Im Fachbereich »Pflege- und Gesundheitswissenschaft« können 50 BewerberInnen Pflege und Gesundheitsförderung studieren.

Der neueste Studiengang heißt »Bildung und Erziehung in der Kindheit«. Das ist ein Verbundstudiengang mit den hessischen evangelischen Fachschulen. Dort beginnt auch das Studium. Deshalb bewirbt man sich auch an den Fachschulen.

Der Bachelorstudiengang Soziale Arbeit kann sowohl als Vollzeitstudiengang in sieben Semestern als auch zeitlich gestreckt studiert werden. Es schließt ein Praxissemester ein. Den Abschluss bildet der Bachelor, der die staatliche Berufsanerkennung einschließt. Hierauf baut in weiteren drei Semester ein entsprechender Masterstudiengang auf.

Integrative Heilpädagogik/Inclusive Education kann man in einem internationalen Bachelorstudiengang, der ein reguläres Auslandssemester beinhaltet, in acht Semestern studieren. Der entsprechende Masterstudiengang dauert weitere zwei Semester. Der Bachelor Pflege und Gesundheitsförderung vermittelt in sechs Semestern eine Doppelqualifikation in traditionellen Arbeitsfeldern der Pflege einerseits und in neuen Bereichen der Pflege und Gesundheitsförderung andererseits. Für den sich anschließenden Master sind vier Semester vorgesehen.

Unmittelbare Kommunikation

Besonders die überschaubare Größe der EHD ermöglicht leichte Orientierung und persönliche Kontakte. Unmittelbare Kommunikation zwischen Studierenden und Professoren/innen kennzeichnen die Atmosphäre. Die Studierenden wirken nicht nur an der Selbstverwaltung mit, sondern können auch Lehrinhalte mitgestalten und eigene Akzente setzen. Die internationalen Beziehungen der Hochschule bieten den Studierenden die Möglichkeit für Auslandskontakte im Rahmen von Austauschprogrammen und Partnerschaften.

Impressum