Mach, was zu dir passt!

Mit my hobit kannst du dir dein persönliches hobit-Programm zusammenstellen. Und so geht’s: Gehe zu TALKS oder SCHAUFENSTER. Klicke auf das Einkaufswagensymbol neben dem Titel deiner Wahl und bestätige die Auswahl.

Deinen hobit-Plan kannst du ausdrucken oder dir per E-Mail zuschicken.

Achtung: Finden ausgewählte Talks oder Livechats zur gleichen Zeit statt, werden die sich überschneidenden Termine farbig markiert.

Bislang ist dein hobit-Tagesplan noch leer.


Deine Auswahl an Veranstaltungen in myhobit dient nur der Orientierung.
Sie ist keine verbindliche Anmeldung oder Reservierung. Programmänderungen vorbehalten.

hobit - eine Veranstaltung der Technischen Universität Darmstadt, der Hochschule Darmstadt, der Evangelischen Hochschule Darmstadt, der Arbeitsagentur Darmstadt, der Vereinigung der hessischen Unternehmerverbände und der Wissenschaftsstadt Darmstadt.

„Sich vom digitalen Semester nicht abschrecken lassen“

Dr.-Ing. Silvia Faßbender ist Leiterin der Zentralen Studienberatung und -orientierung der TU Darmstadt. Sie beantwortet Fragen zum Studienstart und wie Erstsemester sich im digitalen Semester zurechtfinden können.

Bewerben sich derzeit weniger Studieninteressierte, weil wegen der Pandemie ein normaler Studienalltag auf dem Campus nicht möglich ist?

Nein, das Interesse flaut wegen Corona nicht ab. Für das letzte Wintersemester hatten wir an der TU Darmstadt sogar mehr Bewerbungen als im Vorjahr. Jetzt im Sommer öffnet das Bewerbungsportal erst im Juni, aber die Anzahl der ratsuchenden Studieninteressierten ist bisher ähnlich wie in den Vorjahren. 

 

Ist der Studienstart wegen des digitalen Semesters schwieriger als sonst?

Ich möchte jungen Menschen Mut machen. Sie sollten sich wegen des digitalen Semesters nicht vom Studium abhalten lassen. Wer das Abitur in der Corona-Zeit geschafft hat, der schafft auch den Studienstart. Im digitalen Studium an Hochschulen und Universitäten geht es sehr viel strukturierter und geordneter zu als derzeit in vielen Schulen. Wir sind gut aufgestellt und haben bereits zwei Semester mit Online-Lehrveranstaltungen Erfahrungen gesammelt.

 

Erreichen sie dazu viele Nachfragen?

Überraschenderweise nicht. Vielleicht sind die Jugendlichen nach über einem Jahr Corona, Homeschooling und digitalem Unterricht in den Schulen schon daran gewöhnt.

 

Welche Rückmeldungen haben Sie von aktuell Studierenden?

Die Online-Formate werden gut angenommen. Viele Studierende schätzen die asynchronen Lehrveranstaltungen, die zu jeder Zeit und an jedem Ort abgerufen werden können. Die freie Zeiteinteilung erfordert allerdings auch viel Selbstorganisation. Als Vorteil begreifen die Studierenden vor allem, dass sie Vorlesungen oder schwierige Inhalte mehrfach und in ihrem Tempo anhören können. Das verbessert das Verständnis, erleichtert das Lernen.

 

Minuspunkte sind jedoch die fehlenden sozialen Kontakte.

Ja, das ist der große Knackpunkt für die Erstsemester, dass sie diese Kontakte noch nicht haben und auch nicht gleich wie sonst im Präsenzsemester aufbauen können. Die TU Darmstadt hat das Thema jedoch aufgenommen und versucht Angebote zu machen.

 

Welche Hilfen bieten Sie?

Normalerweise finden Erstsemester in der Orientierungswoche der Universität ihre Mitstudierenden und ihre „Community“. Die TU und ihre Fachbereiche veranstaltet diese Orientierungswoche nunmehr digital und die Nachfrage danach war im letzten Wintersemester sehr groß – größer als im Präsenzsemester. Dort findet man dann seine Kommilitonen/innen – auch für Lerngruppen.

Die TU Darmstadt bietet jedoch zusätzlich Online-Tools oder Workshops an, in denen es um Themen wie Lernstrategien, Zeitmanagement, Selbstorganisation, wissenschaftliches Schreiben, Literaturrecherche oder Zitiertechniken geht. Wie organisiere ich eine Lerngruppe, welchen Medien nutze ich dafür?

 

Wo finde ich all diese Informationen?

An der TU Darmstadt gibt es extra Webseiten für den Studienstart und das digitale Studium. Diese Seiten finden sich unter www.tu-darmstadt.de/einfachstudieren und werden immer aktualisiert. Hier erfahren Interessierte alle wichtigen Infos von der Anmeldung in das Campus-Management-System TUCaN über Lerntechniken, kostenlose Software bis hin zu Unterstützungs- und Beratungsangeboten. Die am häufigsten gestellten Fragen rund ums Studium und den Studienstart werden da beantwortet.

 

Und wenn ich ein persönliches Gespräch suche?

Die Zentrale Studienberatung ist die Anlaufstelle für offene und individuelle Sprechstunden per Mail, Telefon oder Video. Seit April können wir eine speziell geschützte Möglichkeit der Videokonferenz anbieten. Über eine Verlinkung auf unserer Webseite https://www.zsb.tu-darmstadt.de/zsb/index.de.jsp  kommt man zu Assisto-web (https://tu-darmstadt.assisto.online/). Dort können Ratsuchende einen individuellen Termin vereinbaren.

 

Studierende kommen aber auch direkt in die Schulen und beantworten Fragen?

Das Projekt students@school gibt es seit 2018, seit Mai 2020 finden die Schulbesuche nun digital statt. students@school ist seit April 2021 direkt der Zentralen Studienberatung angeschlossen. Aktuell fünf Studierenden stellen sich und ihre Studiengänge vor, können von persönlichen Erfahrungen berichten, aber auch allgemein Auskunft geben. Das Projekt wird sehr gut angenommen und die Schüler und Schülerinnen stellen bei solchen Treffen sehr viele Fragen. Seit April sind bereits Termine an 12 Schulen vorgebucht. Darüber hinaus können Schüler/innen ihre „eigenen“ Studierenden kontaktieren und individuell Einblicke in deren Studienalltag zu erhalten unter https://www.zsb.tu-darmstadt.de/zsb_orientierung/orientierungsangebote_fuer_schuelerinnen_und_schueler/schueler_innen_mentoring/standardseite_127.de.jsp.

 

Das Interview führte Astrid Ludwig

 

Teile den Artikel!

Datenschutz? Kein Problem! E-Mail-Adresse werden nicht gespeichert!

Die Hochschul- und Berufsinformationstage sind eine Veranstaltung von:

  • Bundesagentur für Arbeit
  • Evangelische Hochschule Darmstadt
  • h_da
  • Technische Universität Darmstadt
  • Vereinigung der Hessischen Unternehmensverbände

Unterstützt von der Stadt Darmstadt, dem Kreis Darmstadt-Dieburg und dem Kreis Groß-Gerau.

my hobit