Pfand statt Trash

Auf der hobit 2020 gibt es eine Neuheit: Pfandtassen statt Plastik- und Papierbecher in allen hobit-Gastronomien.

Es schmeckt viel besser aus richtigem Geschirr; und gut für den Planeten ist es sowieso. Mit zwei Euro seid ihr dabei: Das hobit-Pfandsystem nutzen, die Umwelt schonen. Wieder eingetauscht werden können die Tassen an allen Verkaufsstellen. 

Auch sonst versucht die hobit in vielen Bereichen, weniger Ressourcen zu verbrauchen. Mal in kleinen und mal in großen Schritten. So wurden erstmals fast alle Drucksachen (Plakate, Flyer, Tagesprogramme, Einladungen usw.) bei der Umweltdruckerei Lokay gedruckt. Die Druckerei ist vorbildlich: Ökofarben, Verzicht auf umweltbelastenden Isopropylalkohol, EMAS-Zertifikat für die konsequente Verbesserung der betrieblichen Umweltbillanz, klimaneutrale Logistik, umweltfreundliche Druckereitechnik, ein nachhaltiges Gebäude, Ökostrom, Regenwasser als Toilettenspülung und Bienenstöcke im Garten. Die Liste könnte noch weiter gehen. Wenn machbar haben wir auf Ökopapier gedruckt.   

Für die hobit selbst wurden die Aufsteller gebeten, die Give-aways möglichst ökologisch zu halten und keinen Müll zu produzieren. Und zur hobit-Anreise mit den Öffentlichen wird schon seit vielen Jahren aufgerufen. So auch diesmal: Kommt mit den Öffentlichen! Das Parkhaus ist voll und teuer und Individualverkehr sowieso von gestern.

Teile den Artikel!

Datenschutz? Kein Problem! E-Mail-Adresse werden nicht gespeichert!

Die Hochschul- und Berufsinformationstage sind eine Veranstaltung von:

  • Bundesagentur für Arbeit
  • Evangelische Hochschule Darmstadt
  • h_da
  • Technische Universität Darmstadt
  • Vereinigung der Hessischen Unternehmensverbände

Unterstützt von der Stadt Darmstadt, dem Kreis Darmstadt-Dieburg und dem Kreis Groß-Gerau.