Warum hobit?

Das Studien- und Ausbildungsangebot hat sich in den letzten Jahren zunehmend differenziert und erweitert: Neben 19.011 Studiengängen¹ gibt es 326 anerkannte Ausbildungsberufe² in Deutschland.

Um ihre Zukunft selbstbestimmt planen zu können, müssen sich Schülerinnen und Schüler intensiv mit den Bildungsangeboten und den eigenen Erwartungen auseinandersetzen.

Die Hochschul- und Berufsinformationstage Darmstadt, kurz hobit, bilden seit über zwei Jahrzehnten eine unabhängige Plattform für diesen Orientierungsprozess.

Auf der hobit stellen sich Hochschulen, Wirtschaftsunternehmen und Verbände aus der Region und ganz Deutschland im direkten Austausch vor. Gespräche mit Studierenden, Ausbildenden, Lehrkräften sowie Professorinnen und Professoren vermitteln erste Einblicke in Theorie und Praxis von Studium, Ausbildung oder Beruf. Auch zum den Thema Gap Year gibt es zahlreiche Angebote. Schülerinnen und Schüler können so verschiedenste Möglichkeiten kennenlernen und prüfen, ob ihre Vorstellungen mit der Realität übereinstimmen.

Die Messe kommt an: Über die Jahre kamen mehr als 260.000 Besucher und Besucherinnen auf die hobit.

Die hobit findet jährlich an drei Tagen in der letzten Januarwoche statt. Der Besuch ist kostenfrei; Schulbefreiungen sind möglich.


¹ Die Zahl bezieht sich auf das Wintersemester 2017/18. Quelle: Hochschulrektorenkonferenz. Die Stimme der Hochschulen: Statistische Daten zu Studienangeboten an Hochschulen in Deutschland Studiengänge, Studierende, Absolventinnen und Absolventen. Wintersemester 2017/2018 (https://www.hrk.de/fileadmin/redaktion/hrk/02-Dokumente/02-02-PM/HRK_Statistik_BA_MA_UEbrige_WiSe_2017_18_Internet.pdf)

² Im Jahr 2018. Quelle: Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB): Verzeichnis der anerkannten Ausbildungsberufe 2018 (https://www.bibb.de/dokumente/pdf/verzeichnis_anerkannter_ausbildungsberufe_2018.pdf)

Die Hochschul- und Berufsinformationstage sind eine Veranstaltung von:

  • Bundesagentur für Arbeit
  • Evangelische Hochschule Darmstadt
  • h_da
  • Technische Universität Darmstadt
  • Vereinigung der Hessischen Unternehmensverbände