Seite merken Seite gemerkt
0

Air Traffic Management (dual)

Der Studiengang „Air Traffic Management“ ist ein ausbildungsintegriertes Studium in Kooperation mit der DFS und bietet den Absolventen berufliche Perspektiven auch außerhalb oder ergänzend zum Betätigungsfeld des Fluglotsen.

Durch die Kombination von Fluglotsenausbildung und betriebswirtschaftlichem Studium erwerben die Absolventinnen und Absolventen ein breites Spektrum an Kompetenzen. Diese ermöglichen ihnen berufliche Perspektiven auch außerhalb oder ergänzend zum klassischen Betätigungsfeld des Fluglotsen.

Die sechs Studiensemester teilen sich in Studienphasen an der Hochschule in Worms und Ausbildungsphasen an der Flugsicherungsakademie in Langen auf. Die ersten drei Semester werden an der Hochschule Worms absolviert. In der vorlesungsfreien Zeit werden die Studierenden im kaufmännischen Bereich der DFS eingesetzt. Nach dem dritten Semester beginnt der erste Teil der Ausbildung zum Fluglotsen, das Initial Training. Dieses schließt mit dem Erwerb der Fluglotsenschülerlizenz (»Student License«) zum Ende des fünften Semesters ab. Während des vierten Semesters nehmen die Studierenden an der Hochschule an einem vertiefenden Seminar zu Luftverkehrsthemen teil. Das sechste Semester wird aufgeteilt zwischen der Bearbeitung der Bachelorthesis und dem berufspraktischen Training an den DFS-Niederlassungen vor Ort, dem Unit Training.

Die Studierenden des dualen Studiengangs entwickeln ein interdisziplinäres Verständnis für das Gesamtsystem Luftverkehr. Unterstützt wird dies durch gemeinsame Veranstaltungen mit unseren anderen Luftverkehrsstudiengängen, so dass auch eine Vernetzung zwischen Studierenden unterschiedlicher Teilbereiche des Luftverkehrs möglich wird.

Der Studiengang wird in Kooperation mit der DFS Deutsche Flugsicherung GmbH angeboten, die als einzige Institution in Deutschland Fluglotsen ausbildet.

Weitere Informationen über die Ausbildung zum Fluglotsen in Verbindung mit dem dualen Studiengang erhalten Sie bei der DFS.

Air Traffic Management (dual)

 

Erfahre mehr:

Entdecke die hobit-Events

FAQ. Das Wichtigste auf einen Blick

Frage 1

Universität und Hochschule – wo liegt der Unterschied?

Antwort 1

Universitäten sind mehr auf grundlegende wissenschaftliche Erkenntnisse und Forschung ausgerichtet.

Hochschulen legen ihren Schwerpunkt auf anwendungsorientierte Studiengänge. Das bedeutet, sie stellen einen stärkeren Praxisbezug her. Z.B. durch eine berufspraktische Phase, das „Praxissemester“.

Frage 2

Was erwartet mich bei einer Ausbildung?

Antwort 2

Eine Ausbildung dauert meist 2-3 Jahre. Du lernst vor allem durch Praxis und bekommst am Ende einen Berufsabschluss (z.B. als Erzieher:in).

Bei einer dualen Ausbildung lernst du in einem Unternehmen und in der Berufsschule und verdienst ein Gehalt. Bei einer schulischen Ausbildung besuchst du eine Berufsfachschule. Für beide brauchst du einen Hauptschulabschluss (oder höher).

Frage 3

Ich habe den richtigen Studiengang oder Ausbildungsberuf gefunden! Und jetzt?

Antwort 3

Glückwunsch!  Um dich auf deinen Wunsch-Studiengang oder -Ausbildungsberuf zu bewerben, besuche bitte die Website der jeweiligen Institution. Dort findest du weitere Informationen, z.B. Fristen, Kontaktadressen und Formulare zum Ausfüllen.

Den Link zur Institution findest du auf der Detailseite im Studien- und Berufsfinder.

Frage 4

Mit welchem Abschluss kann ich studieren?

Antwort 4

Als Abiturient:in kannst dich an allen Hochschultypen für ein Studium bewerben. Mit Fachabitur an allen Hochschulen für angewandte Wissenschaften – in manchen Bundesländern wie Hessen auch an Unis. (Je nach Studiengang und Bundesland gibt es Einschränkungen.)

Unter bestimmten Voraussetzungen kannst du auch mit einer abgeschlossenen Ausbildung ein Studium beginnen.

Frage 5

Wo bekomme ich mehr Infos?

Antwort 5

Bei unseren Events hobit talks und hobit contact!

Dort kannst du dich ausführlich über Studiengänge, Ausbildungen und Orientierungsprogramme informieren und beraten lassen. Du kannst deine Fragen stellen, dich mit anderen Schüler:innen austauschen und vieles mehr. Freu dich auf ein abwechslungsreiches Programm und lass dir unsere Events nicht entgehen!

Frage 1

Universität und Hochschule – wo liegt der Unterschied?

Antwort 1

Universitäten sind mehr auf grundlegende wissenschaftliche Erkenntnisse und Forschung ausgerichtet.

Hochschulen legen ihren Schwerpunkt auf anwendungsorientierte Studiengänge. Das bedeutet, sie stellen einen stärkeren Praxisbezug her. Z.B. durch eine berufspraktische Phase, das „Praxissemester“.

Frage 2

Was erwartet mich bei einer Ausbildung?

Antwort 2

Eine Ausbildung dauert meist 2-3 Jahre. Du lernst vor allem durch Praxis und bekommst am Ende einen Berufsabschluss (z.B. als Erzieher:in).

Bei einer dualen Ausbildung lernst du in einem Unternehmen und in der Berufsschule und verdienst ein Gehalt. Bei einer schulischen Ausbildung besuchst du eine Berufsfachschule. Für beide brauchst du einen Hauptschulabschluss (oder höher).

Frage 3

Ich habe den richtigen Studiengang oder Ausbildungsberuf gefunden! Und jetzt?

Antwort 3

Glückwunsch!  Um dich auf deinen Wunsch-Studiengang oder -Ausbildungsberuf zu bewerben, besuche bitte die Website der jeweiligen Institution. Dort findest du weitere Informationen, z.B. Fristen, Kontaktadressen und Formulare zum Ausfüllen.

Den Link zur Institution findest du auf der Detailseite im Studien- und Berufsfinder.

Frage 4

Mit welchem Abschluss kann ich studieren?

Antwort 4

Als Abiturient:in kannst dich an allen Hochschultypen für ein Studium bewerben. Mit Fachabitur an allen Hochschulen für angewandte Wissenschaften – in manchen Bundesländern wie Hessen auch an Unis. (Je nach Studiengang und Bundesland gibt es Einschränkungen.)

Unter bestimmten Voraussetzungen kannst du auch mit einer abgeschlossenen Ausbildung ein Studium beginnen.

Frage 5

Wo bekomme ich mehr Infos?

Antwort 5

Bei unseren Events hobit talks und hobit contact!

Dort kannst du dich ausführlich über Studiengänge, Ausbildungen und Orientierungsprogramme informieren und beraten lassen. Du kannst deine Fragen stellen, dich mit anderen Schüler:innen austauschen und vieles mehr. Freu dich auf ein abwechslungsreiches Programm und lass dir unsere Events nicht entgehen!

Frage 1

Universität und Hochschule – wo liegt der Unterschied?

Antwort 1

Universitäten sind mehr auf grundlegende wissenschaftliche Erkenntnisse und Forschung ausgerichtet.

Hochschulen legen ihren Schwerpunkt auf anwendungsorientierte Studiengänge. Das bedeutet, sie stellen einen stärkeren Praxisbezug her. Z.B. durch eine berufspraktische Phase, das „Praxissemester“.

Frage 2

Was erwartet mich bei einer Ausbildung?

Antwort 2

Eine Ausbildung dauert meist 2-3 Jahre. Du lernst vor allem durch Praxis und bekommst am Ende einen Berufsabschluss (z.B. als Erzieher:in).

Bei einer dualen Ausbildung lernst du in einem Unternehmen und in der Berufsschule und verdienst ein Gehalt. Bei einer schulischen Ausbildung besuchst du eine Berufsfachschule. Für beide brauchst du einen Hauptschulabschluss (oder höher).

Mehr anzeigen